AGB KlangKunst OpenAir

Allgemeine Geschäftsbedingungen der KlangKunst OpenAir UG (haftungsbeschränkt)

(Stand: 15.02.2017)

1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen, die für Veranstaltungen gelten, welche von der KlangKunst OpenAir UG (haftungsbeschränkt) (Brunnenstr. 12, 95709 Tröstau, Deutschland, Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Tobias Flügel, Amtsgericht Hof, Registernummer: HRB 5696) als Veranstalter durchgeführt werden.

 

2) Foto-, Ton- und Viedeomaterial

Mit der Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen stimmt der Gast der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" zu, dass er von den offiziellen Medienbeauftragten der Veranstalter und den Pressevertretern fotografiert und gefilmt werden darf. Darüber hinaus stimmt der Gast der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" zu, dass dieses entstandene Foto- und Videomaterial öffentlich verwendet und verbreitet werden darf.

Der Gast der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" stimmt mit Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu, dass er keine Fotos, Videos oder Tonaufzeichnungen im Rahmen der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" macht.

 

3) Absage der Veranstaltung

Bei Absage der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" aufgrund höherer Gewalt sowie sicherheitstechnischer Bedenken besteht mit Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kein Anspruch auf eine Rückerstattung des Kaufpreises des Tickets.

 

4) Hör- und Gesundheitsschäden

Der Veranstalter haftet für Hör- und andere Gesundheitsschäden nur, wenn ihm und seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder eine Verkehrssicherungspflicht schuldhaft nicht erfüllt wurde. Eine unmittelbare Nähe des Besuchers der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" zu den Lautsprechern ist dringend zu vermeiden. Der Aufenthalt in unmittelbarer Nähe zu den Lautsprechern oder jenseits von Absperrungen erfolgt auf eigene Gefahr des Besuchers der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017". Der Gebrauch von Gehörschutz wird dringend empfohlen.

5) Aushänge und Anweisungen auf dem Veranstaltungsgelände

Darüber hinaus gelten die Aushänge und die Anweisungen des Ordnungspersonals auf dem Veranstaltungsgelände.

 

6) Haftung des Veranstalters für Schäden und Verlust

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden und Verluste, die dem Besucher der Veranstaltung "KlangKunst OpenAir 2017" durch Einbruch, Diebstahl, Feuer, Naturereignisse oder sonstige Vorkommnisse entstehen.

 

7) Schlussbestimmungen
Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist ausschließlich der Sitz der KlangKunst OpenAir UG (haftungsbeschränkt), sofern der Kunde Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.